Kontakt
Aussenansicht der Bundeszentrale des SkF mit Hotel NeuHaus
Sozialdienst katholischer Frauen Gesamtverein e. V.  (SkF)
Bundesgeschäftsstelle
Agnes-Neuhaus-Straße 5
44135 Dortmund

Telefon 0231 557026-0
Telefax 0231 557026-60
info@skf-zentrale.de   
www.facebook.com/SkF.de

Anreise
 
gewaltlos.de - Gewalt ist nie privat

Gewalt ist nie privat, verlinkt zur Seite des SkF Köln

 
Gewalt-los bei you tube
 
Steuergerechtigkeit für Alleinerziehende

Das Bild zeigt eine Mutter mit ihren zwei kleinen Kindern am Tisch sitzend.

Der VAMV hat die aktuelle Kampagne zur Steuergerechtigkeit für Alleinerziehende verlängert: "UmSTEUERn - keine Familien II. Klasse!" läuft bei zum 30. April 2014. Der VAMV sammelt weiter online Unterschriften für eine deutliche Erhöhung des Entlastungsbetrags für Alleinerziehende in der Einkommensteuer. Kurzfilm zur Kampagne  

 
Kinospot Häusliche Gewalt
Das Foto aus dem SkF Kinospot
 
Taifun
Nothilfe Taifun
 
Zur Europawahl am 25. Mai
Logo der Internetseite The Europe Experience

The Europe Experience

Die mehrsprachige Internetseite The Europe Experience www.theeuropeexperience.eu/  ist ein Projekt der Initiative Christen für Europa (IXE).

Die Initiative Christen für Europa ist ein Zusammenschluss christlicher Laienorganisationen und Einzelpersönlichkeiten und besteht seit zehn Jahren. Die Internetseite möchte über die Europäische Union und ihre Kompetenzen informieren, indem Sie den vielfältigen Beitrag der Kirche zur Gestaltung Europas dokumentiert, Europa den Bürgern näher bringen und sie für die Wahlen zum Europäischen Parlament am 25. Mai aufmerksam machen möchte. Auf The Europe Experience finden sie Wissenswertes zu Themen wie Jugend- und Familienpolitik, Wirtschafts- und Sozialpolitik, Migration und Asyl, Nachhaltigkeit in der EU und die EU und die Welt.

 
Genn: Keine politischen Streitereien auf dem Rücken der Bewohner

Bischof Genn bei der Segnung des Pflegebereichs im Anna-Katharinenstift Dülmen.
Bischof segnete Pflegebereich im Anna-Katharinenstift Dülmen ein

Zur Einsegnung eines Hauses für Pflegebedürftige Menschen mit Behinderung war Münsters Bischof Dr. Felix Genn am Samstag (29. März) im Anna-Katharinenstift Karthaus in Dülmen-Weddern.

Genn zelebrierte in der dortigen Kapelle einen festlichen Gottesdienst mit Bewohnern, Besuchern und Gästen. Anschließend segnete der Bischof die Wohngruppen im neuen Haus Jakob ein, mit dem das Stift nun auch einen eigenen Pflegebereich für ältere Menschen mit Behinderung bekommen hat. → Pressedienst Bistum Münster

 
Der SkF zur Ernennung des Diözesanadministrator Weihbischof Grothe

Weihbischof Manfred Grothe und Dr. Anke Klaus / © SkF
Ein Tag guter Entscheidungen

Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) begrüßt den Rücktritt des bisherigen Bischofs von Limburg.

Der Sozialverband wünscht seinem langjährigen Geistlichen Beirat Weihbischof Manfred Grothe für seine schwierige Aufgabe alles Gute und Gottes Segen. 

"Die lange Zeit der Unklarheit für das Bistum und seine Menschen ist nun vorbei. Dieser Schritt war, bei allem Verständnis für die umfassenden Prüfungen, dringend notwendig", sagte heute SkF Bundesvorsitzende Dr. Anke Klaus. → MEHR   

 
Zum 160. Geburtstages der sozialengagierten Politikerin Agnes Neuhaus

Agnes Neuhaus mit Mitstreitern / © SkF
Eine Frau geht ihren Weg

Anlässlich des 160. Geburtstages der sozialengagierten Politikerin Agnes Neuhaus gedenkt der Sozialdienst katholischer Frauen heute seiner Verbandsgründerin.

Am kommenden Montag vor 160 Jahren wurde Agnes Neuhaus in Dortmund geboren. Nach Studium, Heirat und Geburt dreier Kinder widmete sich Agnes Neuhaus zunächst intensiv der Armenfürsorge. Ihr Engagement weitete sie schnell aus. So richtete sie ihr Augenmerk zunehmend auf Mädchen und Frauen in der Prostitution, widmete sich ledigen Müttern und Schwangeren und gründete Ausbildungsstätten für Pflegerinnen und Fürsorgerinnen. → MEHR

 
SkF und KDFB zum Equal Pay Day

© BPW Germany e.V.
Entgeltgleichheit sichert Frauenzukunft

KDFB und SkF zum Equal Pay Day 2014

Zum Equal Pay Day, der bundesweit am 21. März unter dem diesjährigen Motto "... und raus bist Du?" stattfindet, kritisieren der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) und der SkF den Zusammenhang von Lohnungleichheit und Wiedereinstieg nach Familienzeiten.

"Am Equal Pay Day wird in diesem Jahr besonders auf die Entgeltlücke durch familienbedingte Erwerbsunterbrechungen hingewiesen, die durch den Wiedereinstieg über Minijob und sogenannter kleiner Teilzeit sowie durch Niedriglöhne in von Frauen dominierten Berufsbranchen entsteht. Dieser Zusammenhang von Lohnungleichheit und dem Wiedereinstieg nach Familienzeiten muss deutlicher in der Öffentlichkeit dargestellt und von politisch Verantwortlichen als Handlungsauftrag verstanden werden", fordern KDFB-Präsidentin Dr. Maria Flachsbarth und SkF-Bundesvorsitzende Dr. Anke Klaus. → MEHR  

 
Kooperationsprojekt von DPSG und SkF

Das Foto zeigt Andreas Bierod, DPSG-Abteilungsleiter; Dr. Anke Klaus, SkF-Bundesvorsitzende; Kerstin Fuchs, DPSG-Bundesvorsitzende; Renate Jachmann-Willmer, SkF-Bundesgeschäftsführerin / © SkF
Gesellschaftliche Ausgrenzung überwinden

Sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen soll ein besserer Zugang zur Gesellschaft ermöglicht werden. Dafür arbeiten nun die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) und der SkF eng zusammen.

Jugendstudien belegen: Vor allem Kinder und Jugendliche aus sozial besser gestellten Milieus sind Mitglieder in Jugendverbänden. Sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen fehlen gleichzeitig oft die gesellschaftliche Anbindung und Anerkennung. → MEHR

 
SkF gratuliert Kardinal Marx

Bischof und Politiker

Der SkF gratuliert Kardinal Marx zur Wahl zum Vorsitzenden der Deutschen Bischofkonferenz und erwartet Reformen.

„Ich gratuliere Kardinal Marx herzlich zur Wahl zum Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz. Damit hat die Bischofkonferenz einen erfahrenen Seelsorger und Bischof gewählt, “ sagte heute Anke Klaus, Bundesvorsitzende des SkF. → MEHR   

 
Neue Bundesgeschäftsführerin

Renate Jachmann-Willmer / © SkF
Renate Jachmann-Willmer ist Bundesgeschäftsführerin des SkF

In einer offiziellen Feierstunde wurde am 20. Februar 2014 in Dortmund die langjährige Bundesgeschäftsführerin des SkF, Gaby Hagmans, verabschiedet und Renate Jachmann-Willmer in ihrer neuen Position eingeführt.

In Anerkennung Ihrer Verdienste erhielt Gaby Hagmans die Goldene Ehrennadel des SkF und die Dankmedaille des Deutschen Caritasverbands. Anschließend stellte die Bundesvorsitzende des SkF, Dr. Anke Klaus, die Nachfolgerin im Amt der Bundesgeschäftsführerin, Renate Jachmann-Willmer, vor. "Frau Jachmann-Willmer bringt all die fachlichen Kompetenzen und menschlichen Talente mit, die wir uns wünschen und die der SkF benötigt", begrüßte Anke Klaus sie in ihrer neuen Position, die sie schon am 1. Januar übernommen hat. → MEHR   

 
Europäische Studie zur Gewalt gegen Frauen

© European Union Agency for Fundamental Rights - FRA
Jede Dritte Frau in der EU hat Gewalt erlebt

Angesichts der erschreckenden Studienergebnisse der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte bekräftigt der SkF in Deutschland seine Forderung nach einem Rechtsanspruch auf Schutz vor Gewalt. Ein Rechtsanspruch sei notwendig, um die Betroffenen zu stärken und das Hilfesystem abzusichern.

"Das Ausmaß der Gewalterfahrungen, die die Studie zur Gewalt gegen Frauen dokumentiert ist erschreckend", sagte heute die Bundesgeschäftsführerin des SkF, Renate Jachmann-Willmer. → MEHR  / Studie