Kontakt
Aussenansicht der Bundeszentrale des SkF mit Hotel NeuHaus

Sozialdienst katholischer Frauen Gesamtverein e. V.  (SkF)
Bundesgeschäftsstelle
Agnes-Neuhaus-Straße 5
(Eingang Ostwall 16)
44135 Dortmund

Telefon 0231 557026-0
Telefax 0231 557026-60
info@skf-zentrale.de   
www.facebook.com/SkF.de

Anreise

 
gewaltlos.de - Gewalt ist nie privat

Gewalt ist nie privat, verlinkt zur Seite des SkF Köln

 
Modellinitiativen / Projekte

Projekt "Qualifizierung von sozialpädagogischen Fachkräften für die Entwicklungspsychologische Beratung (EPB) von Müttern/Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern unter besonderer Berücksichtigung von Müttern mit erheblichen psychischen Auffälligkeiten oder psychischen Behinderungen" Projektzwischenbericht

Logos der Glücksspirale und SkF

Modellinitiative der DPSG und dem SkF 

Claim des gemeinsamen Projektes der dpsg und des SkF
 
Bundesweite Interkulturelle Woche 2014
Plakat der Interkulturellen Woche

Gemeinsamkeiten finden, Unterschiede feiern: Anfang Mai ist das diesjährige Gemeinsame Wort der Kirchen zur Interkulturellen Woche erschienen. Mittlerweile stehen auch die Materialien zur Vorbereitung und Durchführung der IKW in Printform und auf der Homepage http://www.interkulturellewoche.de/ zur Verfügung.

 
Gewalt-los bei you tube
 
Kinospot Häusliche Gewalt
Das Foto aus dem SkF Kinospot
 
SkF - Da sein, Leben helfen!

Herzlich Willkommen

auf der Internetseite des Sozialdienstes katholischer Frauen Gesamtverein e. V. (SkF)

Der SkF ist ein Frauen- und Fachverband der Sozialen Arbeit in der Kirche. Der Verein ist Fachverband der Kinder- und Jugendhilfe, der Gefährdetenhilfe und der Hilfe für Frauen und Familien in Not. 

Er setzt sich für Frauen ein, die benachteiligt sind und sich ausgegrenzt fühlen. Er bietet Kindern und Jugendlichen, Frauen und Familien, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden, Beratung, Unterstützung und Hilfe an. 

Frauen stärken - dafür setzen wir uns im SkF ein.

SkF - Da sein, Leben helfen!

 
Kooperationsprojekt von DPSG und SkF

Modellinitiative „gemeinsam unterwegs“

Logo_Header_dpsg_skf

In der Modellinitiative „gemeinsam unterwegs“ nimmt die DPSG gemeinsam mit dem SkF die Inklusion von benachteiligten Jugendlichen in Pfadfinderstämme in den Fokus. Im gemeinsamen Erleben von alltäglichen und außergewöhnlichen Situationen und durch gegenseitiges Kennenlernen entsteht für Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, über Differenzlinien hinweg Normalität und Wertschätzung im Umgang miteinander zu erfahren. Das heißt, dass Unterschiede in der Herkunft von Kindern und Jugendlichen im gemeinsamen Handeln zunächst keine Rolle spielen sollten, und so ein vorurteilsfreies Kennenlernen möglich wird. Dies soll im Rahmen des Projekts ermöglicht werden. SkF Projektseite

 
Bundesdelegiertenversammlung des SkF Gesamtverein e. V. vom 24. bis 26. Juni 2014 in Paderborn

Pressemitteilung vom 26.06.2014

Ulla Dietz, Mitglied im SkF Bundesvorstand und Vorsitzende SkF Krefeld.
Beschluss zur Novellierung des Prostitutionsgesetzes

Mit einstimmigem Beschluss zur Novellierung des Prostitutionsgesetzes beendet der SkF seine diesjährige Delegiertenversammlung.

"Es ist gut, dass Sie als SkF mit den Realitäten umgehen, Frauen in der Prostitution unterstützen und Behörden und Politik auf die Änderungsnotwendigkeiten des geltenden Rechtes deutlich hinweisen", sagte heute der Krefelder Polizeipräsident, Rainer Furth, in einem Expertengespräch auf der Delegiertenversammlung des SkF. → Mehr

 

SkF Bundesvorsitzende Dr. Anke Klaus bei der Begrüßung der Gäste und Delegierten.

Pressemitteilung vom 24.06.2014

Delegiertenversammlung des SkF Gesamtverein in Paderborn eröffnet

Ein engagiertes Eintreten für Menschen am Rande der Gesellschaft, insbesondere die umfassende konkrete Hilfe für Frauen, ihre Kinder und Familien sind die ureigenen Aufgaben des SkF.

Seit über 110 Jahren schließen sich ehrenamtlich und beruflich engagierte Frauen bundesweit zusammen, um diese tatkräftige Hilfe zu organisieren und in der Politik für bessere und gerechtere Lebensbedingungen von Frauen in Not einzutreten. → Mehr            

Josef Lüttig, Direktor des Caritasverbandes für das Erzbistum Paderborn
Manfred Müller, Landrat des Kreises Paderborn
 
 
 
 
                                         
 

 

 
The Europe Experience
Logo der Internetseite The Europe Experience

The Europe Experience

Die mehrsprachige Internetseite The Europe Experience ist ein Projekt der Initiative Christen für Europa (IXE).

Die Initiative Christen für Europa ist ein Zusammenschluss christlicher Laienorganisationen und Einzelpersönlichkeiten und besteht seit zehn Jahren. Die Internetseite möchte über die Europäische Union und ihre Kompetenzen informieren, indem Sie den vielfältigen Beitrag der Kirche zur Gestaltung Europas dokumentiert. Auf The Europe Experience finden sie Wissenswertes zu Themen wie Jugend- und Familienpolitik, Wirtschafts- und Sozialpolitik, Migration und Asyl, Nachhaltigkeit in der EU und die EU und die Welt. www.theeuropeexperience.eu/