Kontakt

SkF e. V. Köln
Mauritiussteinweg 77-79
50676 Köln
Telefon 0221 12 695-0
info@skf-koeln.de
Website

 
Da sein, Leben helfen  

Wieder zu sich kommen
Schutzwohnungen für traumatisierte Flüchtlingsfrauen und ihre Kinder

Frauen, die alleine oder mit ihren Kindern geflohen sind, benötigen nach zum Teil dramatischen Erfahrungen im Heimatland, auf der Flucht oder in Einrichtungen hier in Deutschland, einen Schon- und Schutzraum, in dem sie wieder zu sich selbst und in ein neues Leben finden können.

Schutzwohnungen im Kölner Norden und an St. Pantaleon bieten bis zu 25 Frauen und ihren Kindern Schutz, Sicherheit, Begleitung bei Ämter- und Behördengängen, Vermittlung in therapeutische und medizinische Hilfe, Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen, Integrationskursen und Angeboten zur Arbeitsmarktintegration.

In Abstimmung mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Flüchtlingsunterkünften, Beratungsstellen und dem Belegungsmanagement der Stadt Köln erhalten besonders belastete Frauen und Kinder das Angebot zum Einzug in die Schutzwohnung.

In Flüchtlingsunterkünften informiert darüber hinaus eine „Brückenbauerin“ Opfer von Gewalt und Missbrauch über die Gesetzeslage und das Hilfesystem in Deutschland und unterstützt haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Flüchtlingsunterkünften dabei, betroffene Frauen und ihre Kinder in die notwendigen Hilfen zu vermitteln. 
Flyer zum Projekt Schutzwohnung