Kontakt

Stabsstelle Sozialpolitik und Öffentlichkeitsarbeit

Nadine Mersch

Nadine Mersch
Leitung
Tel. 0231 557026-25
mersch@skf-zentrale.de   

Sabine Denninghoff
Sekretariat
Tel. 0231 557026-37  
                      denninghoff@skf-zentrale.de

Britta Plonka

Britta Plonka
Sekretariat
Tel. 0231 557026-27 
plonka@skf-zentrale.de   

 
Download/Links

Livestream  der Kath. Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (KAG W) am Donnerstag, den 07.09.2017 um 11:00 Uhr auf www.caritas-berlin.de zum Start der Aktion „10 Gebote gegen Wohnungslosigkeit“ / Plakat 10 Gebote gegen Wohnungslosigkeit

Forderungen des Deutschen Frauenrates zur Bundestagswahl: Teil 1: Für Gleichstellung, sozialen Ausgleich und Nachhaltigkeit (PDF, 298 KB)

Der Fünfte Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung

Sozialbericht NRW 2016: Armuts- und Reichtumsbericht

2. Schattenbericht der Nationalen Armutskonferenz:
Zehn Jahre Hartz IV – zehn verlorene Jahre  (PDF, 1.517 KB)

 
Service
 
Wir Frauen wählen  

SkF Postkarte zur Bundestagswahl 2017 Fusszeile Soziale Gerechtigkeit  

 „Alleinerziehende haben unter allen Haushaltstypen das höchste Risiko der Einkommensarmut.“
– Aus dem Gutachten zum zweiten Gleichstellungsbericht 2017

Wer ein niedriges Einkommen hat, der braucht besondere Unterstützung. Aber diese zu bekommen ist nicht einfach. Denn das Zusammenspiel von Sozialleistungen ist nicht nur kompliziert, sondern oft auch widersprüchlich.

Ältere Frau mit Baby auf dem Arm.

Da muss sich was ändern!

  • Wir brauchen eine Kindergrundsicherung, die einfach und übersichtlich familienpolitische Leistungen zusammenführt und ausbaut.
  • Alleinerziehende müssen steuerlich entlastet werden. Außerdem soll der Staat einen höheren Unterhaltsvorschuss zahlen – bis zum 18. Lebensjahr eines Kindes.
  • Auch Kinder, die Hartz IV beziehen, müssen gut leben können. Das heißt: Regelsätze anheben, so dass sie tatsächlich existenzsichernd sind und auch soziale Teilhabe ermöglichen.